Angebote zu "Ball" (2 Treffer)

Breathable Ball Gag
€ 16.10 *
zzgl. € 3.95 Versand
(€ 16.10 / pro PCS)

Schweig! Mit dem Breathable Ball Gag von Sex & Mischief wirst Du von Deinem Meister oder Deiner Herrin zum Schweigen gebracht.Highlights:Ballknebel für S/M SpielchenLuftdurchlässigFür Anfänger geeignetBreathable Ball Gag von Sex & Mischief im Detail:Lass Dich von deinem Partner oder Deiner Partnerin zum Schweigen bringen. Alles was man noch hören kann, sind Deine Lustschreie. Ein Knebelball gehört zur Grundausstattung beim Sado-Maso Sex. Dieser Ballknebel ist für Anfänger der BDSM Knebelspielchen besonders geeignet, da man durch das Mundstück noch gut Atmen kann. Allgemein gilt bei Knebel- und Fesselspielchen: Alles kann - aber auch nur wenn der Partner oder die Partnerin damit einverstanden ist. Ein Safeword bzw. Zeichen solltet ihr aber unbedingt vorher vereinbaren und die Nasenatmung sollte nicht eingeschränkt sein.Einfach den Ball in den Mund nehmen bzw. hinter die Zähne schieben und das daran befestigte Halteband um den Kopf legen bzw. legen lassen. Das längenverstellbare Band kann so festgemacht werden, wie es Euch angenehm ist.Weitere Produktdetails:Material: Platsik, VinylLänge: bis ca. 66 cm verstellbarDurchmesser: ca. 5 cm

Anbieter: Amorelie - Gesamt...
Stand: Feb 2, 2019
Zum Angebot
BDSM
€ 34.77 *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 167. Kapitel: Sadismus, Masochismus, Datenschlag, Domina, Safe, Sane, Consensual, Bottom, Erotisches Rollenspiel, Coming-out, Safeword, Petplay, Peniskäfig, Ageplay, Spanking, Korsett, Piercing, Sex-positiver Feminismus, Sadomasochistische Literatur, Sadomasochismus, Hanky Code, Hermes Phettberg, Erotische Elektrostimulation, Femdom, Guido Crepax, Wolfgang Flatz, Max Mosley, Queer, SM-Möbel, Theresa Berkley, Intersec Interactive Inc., Feminisierung, Domenica Niehoff, Folsom Street Fair, Painstation, Die Form, Latexkleidung, Algolagnie, People v. Jovanovic, Radley Metzger, Einlauf, Prügelbock, Outing, Robert Mapplethorpe, Patrick Califia, Lebendmöbel, Gayle Rubin, Flagellantismus, Figging, Harnröhrenstimulation, Cuckold, Violet Wand, Erotic Power Exchange, Kink.com, Klinikerotik, Atemkontrolle, Fisting, Bitch, Cock and Ball Torture, John Willie, Keuschheitsgürtel, Spanner Case, Ohnmachtsspiel, Women Against Violence in Pornography and Media, Schlagstock, Switch, Spekulum, Top, Body worship, Butt-Plug, Kathrin Passig, Leather Archives and Museum, Zwangsjacke, BDSM-Emblem, Erziehungsspiel, Tom of Finland, Feminist Sex Wars, Metakonsens, Nobuyoshi Araki, Ring der O, Auspeitschung, Klammer, Halsband, Genitorturers, Sklavenzentrale, Tsatthoggua, Tease and Denial, Total Power Exchange, Jack McGeorge, Vanilla, Sexismus-Klage, Smotherbox, Old Guard, Irving Klaw, Strappado, Gene Bilbrew, Axel Tüting, Prostatamassage, Dungeon, Cover, Hodensackinfusion, Maria Beatty, D-Ring, Chaps, Facesitting, Bob Flanagan, Maledom, Elektroplug, Total enclosure, Subspace, Liliane von Rönn, Devot, Fakir Musafar, Tomba della Fustigazione, Pegging, Korsett-Piercing, Mundbirne, Leather-Pride-Flagge, Sling, Gynäkologischer Stuhl, Kieferspreizer, Club de Sade, Sinnesentzug, Spreadeagle, Penismanschette, Keuschhaltung, Gasmaske. Auszug: BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft unschärfer als Sadomasochismus oder umgangssprachlich auch als SM oder Sado-Maso bezeichnet werden. Weitere mögliche Bezeichnungen für BDSM sind beispielsweise Ledersex oder Kinky Sex. Der Begriff BDSM, der sich aus den Anfangsbuchstaben der englischen Bezeichnungen Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism zusammensetzt, umschreibt eine sehr vielgestaltige Gruppe von meist sexuellen Verhaltensweisen, die unter anderem mit Dominanz und Unterwerfung, spielerischer Bestrafung sowie Lustschmerz oder Fesselungsspielen in Zusammenhang stehen können. Weiche Lederpeitschen ( Flogger ), wie sie oft bei BDSM-Spielen verwendet werdenAlle Varianten des BDSM haben gemeinsam, dass sich die Beteiligten freiwillig aus ihrer Gleichberechtigung in ein Machtgefälle begeben. Der devote Partner gibt einen bestimmten Teil seiner Autonomie auf und übergibt sie dem dominanten Partner (Power Exchange). Beide Beteiligten erzielen daraus einen Lustgewinn. Der dominante Partner wird auch Dom oder Top genannt, der devote Partner auch Sub oder Bottom. BDSM-Handlungen finden während einer festen Zeitspanne meist in Form eines erotischen Rollenspiels statt; ein einzelnes BDSM-Spiel wird Session genannt. Viele der innerhalb von BDSM ausgeübten Praktiken wie Schmerzzufügung, Erniedrigung oder Unterwerfung würden ohne den Zusammenhang zur speziellen sexuellen Vorliebe als unangenehm empfunden werden. Geschlechtsverkehr wie etwa Oral-, Vaginal- oder auch Analverkehr kann innerhalb ein...

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe